Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege Finanzierungsbeispiel FIX FLEX

Pflegegrad 1-5: pro Tag:
Pflegeaufwand 111,39 €
Ausbildungsumlage 4,32 €
Unterkunft 22,27 €
Verpflegung 17,15 €
Investivkosten 20,65 €
   

Der Pflegeaufwand und die Ausbildungsumlage
werden über die Pflegeversicherung finanziert - bis zu 1.612,00 € pro Jahr (maximal 28 Tage).


Unterkunft und Verpflegung
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind selbst zu tragen. Ein Antrag auf Erstattung der Aufwendungen gemäß § 45b SGB XI (Entlastungsbetrag) kann bei der Pflegekasse gestellt werden.


Die Investivkosten
werden vom Kreis bzw. der Stadt übernommen.




Neu ab 01.06.2019:


FIX FLEX Regelung für Kurzzeitpflegeaufenthalte im St. Elisabeth-Pflegezentrum


Da in NRW flächendeckend Kurzzeitpflegeplätze in den Einrichtungen der Stationären Altenhilfe fehlen, wurde im März 2018 im „Grundsatzausschuss Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege NRW“ ein Beschluss zur so genannten FIX/FLEX Regelung getroffen, dem sich das St. Elisabeth-Pflegezentrum durch eine erpflichtungserklärung gegenüber den Landesverbänden der Pflegekassen in NRW und dem Landschaftsverband Westfalen Lippe, bzw. dem Landschaftsverband Rheinland ab dem 01.06.2019 anschließt.


Ziel des Beschlusses ist, durch eine auskömmliche Finanzierung über einen höheren Pflegesatz Einrichtungen zu motivieren, feste Kurzzeitpflegeplätze vorzuhalten.


Inhalt des Beschlusses ist, dass das St. Elisabeth-Pflegezentrum zwei Kurzzeitpflegeplätze ausschließlich für die Belegung durch Kurzzeitpflegegäste vorhält.


Die Vergütung der Leistungen der Kurzzeitpflege erfolgt über eine Ergänzungsvereinbarung zur Vereinbarung gemäß §§ 84,85 und § 87 SGB XI und wird mit einem einheitlichen Pflegesatz, unabhängig von dem jeweiligen Pflegegrad der Kurzzeitpflegegäste, abgerechnet.


Die Leistungen der Pflegekassen für Kurzzeit- und Verhinderungspflege in Höhe von jeweils 1.612,00 Euro bleiben ebenso bestehen, wie die Übernahme der Investitionskosten durch den Kreis Recklinghausen oder die Kreisstädte in NRW für jeweils 28 Tage.



Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Klicken Sie hier für die Druckansicht